Organisationskomitee
   Ehrenkomitee
   Wissenschaftliche Komitees
   1. Rundbrief
   2. Rundbrief
   Deutsch als Fremdsprache
   Geschichte und Kultur
   Linguistik
   Literatur
   Übersetzung
   Anmeldung
   Einschreibegebühren
   Zeitplan
   Programm
   Anreise und Unterkunft
   Veranstaltungsorte
   Kontakt
   Mit Unterstützung von:
    Zweiter Rundbrief


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie die meisten bereits von unserem vorherigen Rundbrief wissen, findet der nächste FAGE-Kongress vom 20. bis zum 22. September 2007 in Vitoria-Gasteiz statt. Für die Organisation des Kongresses, der unter dem Motto „Bestandsaufnahme und Blick nach vorn. Nachdenken über die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur “ stattfindet, ist die deutsche Philologieabteilung sowie der GERN (Germanistas de Euskadi, la Rioja, Navarra) zuständig.

Da der Hauptteil der Informationen zum Kongress in Kürze mittels unserer Webseite (www.fage.es/vitoria07) abrufbar ist, wollen wir vorab nur einige Punkte hervorheben. Was das Programm des Kongresses betrifft, gehen wir davon aus, fünf verschiedene Sektionen anzubieten. Die Plenarvortragenden der einzelnen Sektionen lauten: Portmann Tselikas in der Sektion Deutsch als Fremdsprache, Andreu Castell in Linguistik, Ilse Nagelschmidt im Bereich Literatur, Wolfgang Müller-Funk in Geschichte und Kultur und Miguel Sáenz in der Abteilung Übersetzung. Von allen Vortragenden haben wir bereits eine feste Zusage erhalten.

Abgesehen von den Plenarvortragenden, werden wahrscheinlich auch die eigenen Beiträge Grund eures Kommens sein. Für jene werden euch 30 Minuten zur Verfügung stehen und zusätzliche 10 Minuten für eine abschließende Diskussion, welche wir, insofern möglich, durch eine thematische Verknüpfung der Beiträge in den einzelnen Sektionen fördern möchten. Aus diesem Grund bitten wir euch darum, bereits die Titel eurer Beiträge nach den Beschreibungen der jeweiligen Sektion zu richten. Vorschläge werden bis einschließlich 20. April angenommen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Kongresses sind die zwei Podiumsdiskussionen, die einen Dialog errichten sollen, in dem zentrale Fragen der Germanistik in Spanien samt ihrer Auswirkungen diskutiert werden. Während sich die erste mit Problematiken des Deutschunterrichts in der Primär –und Sekundarstufe sowie in den EE.OO.II (Schwierigkeiten bei der Etablierung des Deutschen als zweite Fremdsprache, Anwendung des EU Portfolios bezüglich der Erlernung zweier Fremdsprachen…) beschäftigt, geht es bei der zweiten Podiumsdiskussion um die Etablierung des Europäischen Hochschulsystems (Bologna) und deren Auswirkungen auf das Germanistikstudium.

Neben all den Sachlichkeiten, werden wir aber auch das kulturelle Unterhaltungsprogramm nicht außer Acht lassen. Hier ist sowohl eine Konzertveranstaltung als auch ein gemeinsames Abendessen im mittelalterlichen El Portalón geplant (um einen Vorgeschmack zu bekommen, empfehlen wir, die Webseite zu besuchen:
www.restauranteelportalon.com/).
Außerdem stehen euch als kulturelle Abschlussveranstaltung zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Eine Stadtführung Vitorias, welche die Hauptsehenswürdigkeiten einschließt oder einen Ausflug zu den Bodegas de la Rioja Alavesa inklusive Besichtigung einiger Weinkeller und anschließendem Abendessen. Klingt doch ganz verlockend, oder?

Die Anmeldung für den Kongress wird auch über unsere Webseite abgewickelt, wo ihr ansonsten auch genauere Informationen über die Anmeldegebühren, die einzelnen Sektionsbeschreibungen, das Veranstaltungsprogramm und Unterkunftsmöglichkeiten finden könnt.

Für jegliche Zweifel oder auch Fragen zur Veranstaltung, besucht bitte unsere Webseite oder setzt euch via E-Mail direkt mit uns in Verbindung:
fagevitoria@yahoo.de

Hoffentlich konnten wir euren Appetit auf den Kongress schon einmal etwas anregen!!

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Cristina Jarillot Rodal
Koordinatorin des 6. FAGE-Kongresses


nach oben / arriba            Homepage / Primera

     

© FAGE, 2007