Thematische Sektionen: Translationswissenschaft

 
Der Kongress

Thematische Sektionen:

- Literaturwissenschaft

- Kulturwissenschaften

- Translationswissenschaft

- Linguistik

- Deutsch als Fachsprache und
Deutsch als Fremdsprache


Abstracts

Poster

Anmeldung

Einschreibegebühren

Créditos

Wissenschaftliches Komitee

Kontakt / Organisationskomitee

Kulturprogramm

Anreise und Unterkunft

Mit Unterstützung von


 
Sektion: Translationswissenschaft
Sektionsleitung: Heike van Lawick
Departament de Traducció i Comunicació
Universitat Jaume I
lawick@trad.uji.es

Ausgehend von vier verschiedenen Definitionen von Performanz schlagen wir als offen zu betrachtende Themenkreise vor, die verschiedene Aspekte der Translation betreffen; wenn auch nicht explizit angegeben, gehen wir davon aus, dass eine der Arbeitssprachen immer Deutsch ist. Der erste Themenkreis berührt vor allem Aspekte der literarischen Übersetzung und ihrer Rezeption; aufgrund ihres performativen Charakters wurde hier ebenso der operative Texttyp mit einbezogen. Performanz als aktuale Sprachverwendung behandelt situationsgebundene Fragen im weiteren Sinn. Um Inszenierung im engeren und im weiteren Sinn geht es bei Performanz als Re-zitation und als theatralische Inszenierung, von der konkreten Übersetzung für Bühne, Film oder Fernsehen bis hin zur feministischen Translation. Die Wirksamkeit oft wiederholter Sprechakte verbindet die Themengruppe Performanz als Iteration.

1. Performanz als Gelingen von Sprechakten (Austin), mit Einwirken auf die soziale Welt.
- Aspekte der Rezeptionsgeschichte deutscher Literatur auf der iberischen Halbinsel: Was wurde wann, wo, von wem, in welche Sprache übersetzt?
- Aspekte der Rezeptionsgeschichte anderssprachiger ins Deutsche übersetzter Literatur
- Einflüsse der Zielkultur auf die Übersetzung
- Literarisches Übersetzen und Intertextualität
- Problematik der Übersetzung operativer Texte

2. Performanz als aktuale Sprachverwendung in einer bestimmten Situation (Chomsky)
- Die Stimme der ÜbersetzerInnen
- Übersetzung und vergleichende Literatur
- Literarisches Übersetzen und Übersetzungskritik
- Strategien zur Lösung von Übersetzungsproblemen
- Kreative Prozesse in der Übersetzung
- Innovative Vorschläge für den Übersetzungsunterricht

3. Performanz als Re-zitation und als theatralische Inszenierung
- Übersetzen für die Bühne
- Übersetzen für Film und Fernsehen
- Selbstreferenz und Subjektivität
- Verstehen und Verständlichmachen des Fremden
- Verständlichmachen der körperlichen und stimmlichen Dimension von Texten
- Interkulturelle Unterschiede der literarischen Mündlichkeit
- Übersetzung als Manipulation
- Feministische Translation

4. Performanz als Iteration, mit infiniter Rezitierbarkeit und Rekontextualisierbarkeit (Derrida)
- Übersetzen des ideologischen Diskurses
- Übersetzungspolitik
- Übersetzung und Minderheitensprachen im globalen Zeitalter
- Wirksamkeit der Rhetorik und ihre Übersetzung


  Español

 

  nach oben / arriba     Homepage / Primera

© FAGE 2010