Präsentation

 
  In den letzten zwanzig Jahren sind wir Zeugen des immer rasanteren Wandels unserer Realität geworden. Die Schnelllebigkeit des „digitalen Zeitalters“ und der sich daraus ergebende unaufhaltsame Fluss von Daten, Reizen und Angeboten, die unsere Wahrnehmung der Welt (de-)formieren, gehen einher mit einer sich offensichtlich perpetuierenden wirtschaftlichen und politischen Krise, die zu einer existenziellen Verunsicherung großer Gesellschaftsgruppen geführt hat. Daher scheint es geboten, grundsätzliche Überlegungen über die Funktion der Germanistik und der Geisteswissenschaften in Hinblick auf die Rezeption und das Verständnis der neuen Formen von Realität anzustellen. Auch die Sprache, über die diese Wirklichkeiten Ausdruck finden, muss dabei in Augenschein genommen werden.

Der Dachverband der spanischen Germanistenverbände FAGE möchte daher eine Debatte anstoßen, die sich mit den unterschiedlichen Modalitäten des Lesens, Schreibens, Übersetzens und Vermittelns dieser fragmentierten Realitäten und ihres konstanten Wandels beschäftigt. Wir möchten darüber hinaus zu Reflexionen über Neuerungen in der deutschen Sprache anregen, die mit diesen Veränderungen einhergehen. Insofern tun sich zahlreiche Bereiche auf, die zu diskutieren sind, ohne dabei jedoch einen pragmatischen Ansatz aus den Augen zu verlieren. Aus diesem Grund wurde eine Gesprächsrunde mit Korrespondenten sowie die Sektion Claves del Sur in das Programm aufgenommen, die Vertretern der Germanistik aus dem Mittel-meerraum Gelegenheit bietet, die Herausforderungen der deutschen Philologie in ihren Herkunftsländer sowie gegenwärtige und künftige Kooperationsmög-lichkeiten zu besprechen.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, auf diesem 9. Kongress der FAGE ein Forum zu schaffen, in dessen Rahmen wir aus einer germanistischen Perspektive über die Herausforderungen, Problem und Chancen der neuen Realitäten nachdenken können. Wir laden Sie daher ein, uns Ihre Abstracts zu folgenden Sektion zuzusenden:

  • DaF und Didaktik
  • Kultur
  • Linguistik
  • Literatur
  • Übersetzungswissenschaften und Dolmetschen
Die Beiträge können als Vortrag (20 Minuten), Panel oder Workshop (90 Minuten) gestaltet sein. Bitte senden Sie uns Ihre Abstracts bis spätestens 3. Mai 2016; bis zum 15. Mai erhalten Sie eine Rückmeldung von uns. Für weitere Informationen: www.fage.es.

Spanisch

  nach oben / arriba   Homepage / Primera

© FAGE, 2016